CPD-Infos

Psalm 23

Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser. Er erquicket meine Seele. Er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen. Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich. Du bereitest vor mir einen Tisch im Angesicht meiner Feinde. Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein.Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar.

Themen

Psalm 23

Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser. Er erquicket meine Seele. Er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen. Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich. Du bereitest vor mir einen Tisch im Angesicht meiner Feinde. Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein.Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar.

Menü
  
Mediathek
  
Die Briefe
   Themen

Christentum und Politik



CPD-Infos Marsch für das Leben 2023
08.08.2023zurück
von Oliver Zielinski

Marsch für das Leben 2023


Bitte beteiligt euch


(Quelle: BVL)



Am 16. September ist es wieder soweit: Zum 19. Mal findet der „Marsch für das Leben“ statt. Anders als sonst richtet der Bundesverband Lebensrecht (BVL) die Demonstration in zwei Städten aus. Wie üblich findet die Veranstaltung in Berlin statt, zeitgleich aber auch in Köln.

Vor der eigentlichen Veranstaltung, welche in beiden Städten um 13:00 beginnt und um 16:30 endet, finden zwei Gottesdienste statt, beide in Berlin.

EVANGELISCH-ALTLUTHERISCHE KIRCHE BERLIN
Beginn: 10:30 Uhr
Annenstraße 53, 10179 Berlin

und

KIRCHE ST. MARIEN AM BEHNITZ
Beginn: 10:00 Uhr
Hauptzelebrant: Weihbischof Florian Wörner (Augsburg)
Behnitz 9, 13597 Berlin-Spandau
(Quelle: BVL)

Hiermit möchte ich euch bitten, an einem der Märsche teilzunehmen, wenn es möglich ist. Wer immer wieder einen Blick auf CPD-Infos wirft, wird wissen, dass ich nicht nur den „Marsch für das Leben“ kommentiert habe, sondern auch Unterstützer suche, die sich für das ungeborene Leben einsetzen. Deshalb habe ich mich auch an die EKD gewandt, um zu erreichen, dass diese mithilft und auf die Bundesregierung einwirkt, welche sich bekanntlich für die völlige Legalisierung stark machen will.Den Brief findet ihr hier.

Wie ihr an der Antwort erkennen könnt mit geringem Erfolg. Offenbar sieht sie es als einen Akt der Nächstenliebe an, eine Frau bei der „Abtreibung“ zu unterstützen, wenn ein paar Worte nicht ausgereicht haben, um sie davon abzubringen. Mich würde wirklich mal interessieren, ob es überhaupt versucht wird.

Gerade diejenigen, welche es am besten wissen müssten, lassen das ungeborene Leben im Stich. Aber wer ist denn der Nächste einer schwangeren Mutter? Ist es nicht das Kind in ihrem Bauch?Bitte beteiligt euch an einer der beiden Demonstrationen. Ich möchte an dieser Stelle auch noch einmal dafür werben, euch hier zu beteiligen. Wie das geht, findet ihr unter dem Menüpunkt: „Wie könnt ihr mitmachen.“

Wendet euch ebenfalls an die Kirchen, oder wen immer ihr finden könnt, um Unterstützer zu finden.

Der Kampf für das Leben geht in die nächste Runde. Ich hoffe auf viele Teilnehmer.












Eure Meinung zu dem Thema und Kommentar