CPD-Infos

Psalm 23

Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser. Er erquicket meine Seele. Er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen. Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich. Du bereitest vor mir einen Tisch im Angesicht meiner Feinde. Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein.Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar.

Themen

Psalm 23

Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser. Er erquicket meine Seele. Er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen. Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich. Du bereitest vor mir einen Tisch im Angesicht meiner Feinde. Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein.Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar.

Menü
  
Mediathek
  
Die Briefe
   Themen


CPD-Infos Der (un)-heimliche Verfall christlicher Werte. Eine Bedrohung unserer Gesellschaft?
03.05.2024zurück
von Oliver Zielinski

Der (un)-heimliche Verfall christlicher Werte. Eine Bedrohung unserer Gesellschaft?



(Quelle: YouTube / Albrecht Kellner)



Als mir vor einigen Jahren bewusst wurde, dass es nur eine Rettung vor der Verdammnis gibt und dieser Weg Jesus Christus heißt, wurde mir immer klarer, dass es sehr wichtig ist, sich mit Gottes Wort zu beschäftigen. Dabei war mir klar: Alles, was ich lese, muss von studierten Theologen sein. Man will ja von den Profis lernen.

Im Laufe der Zeit habe ich dann gemerkt, wie falsch ich gelegen habe. Ein Studium ist zwar nicht grundsätzlich schlecht – siehe Pastor Olaf Latzel – aber auch kein Garant für Bibeltreue, wie an vielen Vertretern der evangelischen Kirche zu sehen ist.

Albrecht Kellner ist Physiker und gläubiger Christ. Sein Vortrag zum Thema „Verfall der christlichen Werte“ ist besonders gut geeignet für Menschen, die erst am Anfang sind und neu im Glauben stehen. Als Physiker kommt Kellner zu dem Schluss, dass es Gott nur geben kann und wirre Theorien wie etwa von Stephen Hawking völlig abwegig sind.

Fragestellungen sind z.B.:

- Warum sind wir von Gott getrennt?
- Wie können wir Erfahrung mit Gott machen?
- Wie können wir uns mit Gott versöhnen?
- Was steht der Versöhnung im Wege?
- …

Es sind wirklich sehr lohnenswerte knapp 50 Minuten Vortrag und ein Beweis dafür, dass man nicht zu leichtfertig Auslegungen vertrauen soll, nur weil sie von einem Theologen stammen. Viel wichtiger ist, dass es Menschen sind, die wirklich glauben und sich ernsthaft mit Gottes Wort auseinandersetzen. Ist auch logisch: Die Predigt kommt durch den Heiligen Geist, nicht durchs Studium.












Eure Meinung zu dem Thema und Kommentar